FAQ: FAHRRADTRÄGER FÜR DIE ANHÄNGERKUPPLUNG

  • Wie viele Fahrräder darf ich an meinem Fahrzeug transportieren?

    Dies ist vordergründig abhängig von der Stützlast der AHK, welche mit der Gesamtlast (Gewicht Fahrradträger + Gewicht der Fahrräder) nicht überschritten werden darf. Bei den Modellen Sport M - Evo - und Vario ist zusätzlich auch noch der D-Wert letztendlich entscheidend. (Siehe Formel in der BEDIENUNGSANLEITUNG)

  • Können Anhängevorrichtungen aus Aluminium verwendet werden?

    Grundsätzlich muss geprüft werden, ob es sich um eine Anhängerkupplung aus Vollaluminium handelt. Die in den letzten Jahren im Einsatz befindlichen AHK haben meist nur eine Aluminiumbeschichtung was über einen Magneten überprüft werden kann. Lediglich AHK aus den 90-er Jahren sind nicht geeignet. Näheres ist beim Kupplungshersteller zu erfahren, dort kann auch die Unbedenklichkeitsbescheinigungen angefordert werden.

  • Der Heckträger wird auf der Kupplung nicht mehr fest auch bei Stufe 4 der Hebelstellung?

    Sofern die Haltelasche (siehe Bild Bedienungsanleitung 095 611) 2 große Öffnungen ausweist, kann mit dem Ausgleichsblech 095 611 die Spannung wieder aufgebaut werden, danach den Spannhebel nicht mit Gewalt in die 4. Raststufe drücken!

  • Ich habe eine 7 polige Anhängevorrichtung was ist zu tun?

    Adapter 13 polig auf 7 polig verwenden. Dieser ist als Zubehör erhältlich.

  • Wie schnell darf ich mit einem Heckträger fahren?

    Empfohlen ist eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h, eine gesetzliche Regelung gibt es nicht.

  • Bekomme ich noch Ersatzteile für meinen Heckträger Duro?

    Ja, Ersatzteile können Sie über die Atera Handelspartner beziehen. Einen Fachhändler in Ihrer Nähe finden Sie unter der Atera Händlersuche.

  • Mit welchem Träger kann ich die Hecktüren an meinem Wohnmobil ( Fiat Ducato ) öffnen?

    Abhängig von der AHK ist dies am ehesten mit Strada DL 3 möglich. Um dies aber genau zu überprüfen sollten Sie eine Probemontage bei Ihrem Händler machen. Einen Händler in Ihrer Nähe finden Sie unter der Atera Händlersuche.

    Wichtig zu wissen ist aber, dass der Strada DL 3 nur eingeschränkt E-Bike tauglich ist. Es können bis zu 2 leichte E-Bikes mit einem maximalen Gewicht von 23,5 kg je Fahrrad transportiert werden (bitte zulässige Gesamtbeladung von 45 kg beachten).

  • Wie kann ich feststellen, ob sich meine Heckklappe am Kofferraum öffnen lässt?

    Dies ist grundsätzlich abhängig von der montierten Anhängerkupplung und daher nur durch einen Test bei einem Fachhändler vor Ort feststellbar. Einen Händler in Ihrer Nähe finden Sie unter der Atera Händlersuche.

  • Warum funktioniert nur 1 Rückfahrscheinwerfer, ist dies zulässig?

    Bei unseren Modellen liegt eine Bauartgenehmigung vor und ist somit zulässig.

  • Welcher Heckträger hat den größten Öffnungswinkel ( Heckklappe )?

    Den größten Öffnungswinkel hat der Atera Strada DL 3, Art. Nr. 022 601.

     

    Die Modelle Strada Evo 3 und Strada Vario 3 haben durch den komfortablen Rollenauszug ebenfalls einen sehr großen Öffnungswinkel.

    Die Modelle für 2 Fahrräder (DL 2, EVO 2 und Vario 2) haben bauartbedingt einen kürzeren Rollenauszug und damit auch einen geringeren Öffnungswinkel.

  • Weshalb hat der Strada DL2 / Evo2 / Vario2 einen geringeren Öffnungswinkel als die 3er Varianten?

    Die Auszugsschiene bei den 2-er Varianten sind bauartbedingt kürzer.

  • Wie kann ich feststellen, welcher Träger für mein Fahrzeug geeignet ist?

    Grundsätzlich ist jede Variante möglich, die max. Beladung richtet sich nach der zulässigen Stützlast der Anhängerkupplung. Wichtig zu wissen ist, wie viele Räder Sie transportieren wollen, ob Sie E-Bikes transportieren möchten und ob der Träger zusammenklappbar sein soll. Die beste Beratung erhalten Sie direkt vor Ort bei unseren Fachhandelspartnern. Einen Fachhändler in Ihrer Nähe finden Sie ganz einfach im Bereich Händlersuche.

  • Ist jedes einzelne Fahrrad auf dem Träger Diebstahl geschützt?

    ja

  • Wie stelle ich fest, ob der Träger richtig auf der Kugel sitzt?

    Der Strada wird auf den AHK-Kugelkopf gesetzt. Mit dem Herunterdrücken des Spanngriffs schließt sich die Kugelklemm-Mechanik.

    Der Träger ist richtig aufgesetzt und richtig verklemmt, wenn der rot/grüne Indikator-Knopf über der Kugel nach oben gedrückt wird und der grüne Ring sichtbar wird.

     

    Der Spanngriff muss nur so weit nach unten gedrückt werden, bis sich das Schloss schließen lässt und sich der Träger nicht mehr seitlich verdrehen lässt. Je nach Kugelkopf-Größe ist es möglich, dass der Spanngriff etwas nach oben steht.

  • Welche Fahrradreifengröße ist montierbar?

    In der Serienaussattung können mit allen Strada Modellen Reifenbreiten bis 2.4 Zoll transportiert werden.


    Alle aktuellen Träger verfügen über werkzeuglos austauschbare Rastbänder.

    Reifenbreiten bis 3.0 Zoll können mit optional erhältlichen 300 mm Rastbändern transportiert werden (Set 4 Stück, Art. Nr. 022 730)

    Reifenbreiten bis 4.0 Zoll mit optional erhältlichen 350 mm Rastbändern ( Set 4 Stück, mit Stahleinlage, Art. Nr. 022 735)

     

    Bei älteren Trägern muss geprüft werden, ob diese über genietete oder auswechselbare Rastbänder an den Radschalen verfügen. Bei genieteten Rastbändern sind optionale Plus-Radschalen für den Transport von größeren Reifenbreiten erhältlich.

     

  • Wie und wo erhalte ich ein zusätzliches KFZ-Kennzeichen?

    In Deutschland bei jedem KFZ- Zeichen Hersteller unter Vorlage unserer Benutzerinformation.

  • Darf ich einen ATERA Heckträger im Ausland nutzen?

    ja, länderspezifische Auflagen ( Siehe ADAC ) sind zu beachten.

  • Kann ich mit allen Atera Heckträgern E-Bikes transportieren?

    Sie können mit allen Atera Heckträgermodellen E-Bikes transportieren. Bitte beachten: Beim Modell Strada DL 2 und DL 3 bis zu 2 leichte E-Bikes mit einem maximalen Gewicht von 23,5 kg je Fahrrad (bitte zulässige Gesamtbeladung von 47 kg beim Modell DL 2 und 45 kg beim Modell DL 3 beachten).

  • Wie montiere ich meinen Atera Heckträger?

    Alle aktuellen Atera Heckträger werden durch einen Spannmechanismus an der Anhängerkupplung befestigt. Dieser Spannmechanismus umfasst maximal 4 Raststufen (diese werden durch hörbare Clicks beim Herunterdrücken des Spanngriffs markiert). In welcher Stufe der Träger fest wird, ist vom Durchmesser des Kugelkopfes der Anhängerkupplung abhängig.

    Bei den meisten Kupplungen muss der Spanngriff nicht ganz nach unten in die Horizontale gebracht werden, eine 45 - 60 Grad Position ist oft ausreichend. Überspannen Sie den Mechanismus nicht durch zu viel Krafteinsatz.

     

     

    Testen Sie bereits in der ersten Klemm-/Click-Position, ob sich der Träger noch auf der Anhängerkupplung seitlich verdrehen lässt. Ist dies nicht möglich und kann der Schlüssel im Schloss gedreht werden, so können Sie mit dem Beladen des Trägers beginnen. Lässt sich der Träger noch verdrehen und das Schloss nicht schließen, drücken Sie den Spanngriff herunter in die nächste Raststufe. Wiederholen Sie diesen Vorgang bis der Träger sich nicht mehr auf dem Kugelkopf bewegen lässt und das Schloss schließt.

FAQ: BASIS-DACHTRÄGER

  • Ich habe das Fahrzeug gewechselt, kann ich meinen bisherigen Grundträger weiter verwenden?

    Sollten Sie jeweils ein Fahrzeug mit offener Reling besitzen dann ist es meistens möglich. Eventuell muss die Tragrohrlänge geprüft und neue Tragrohre zusätzlich angeschafft werden. Die bestehenden Stützfüße können in diesem Fall weiter verwendet werden.ᅠDie beste Beratung erhalten Sie direkt vor Ort bei unseren Fachhandelspartnern. Einen Fachhändler in Ihrer Nähe finden Sie ganz einfach unter der Atera Händlersuche.

  • Können Fahrrad und Skiaufsätze von anderen Herstellern auf dem Atera Träger verwendet werden?

    Zubehör der Marken Thule / Montblanc sind kompatibel. Das Zubehör der Fahrzeughersteller ist zu prüfen.

  • Wie schnell darf ich mit meinem Dachträger fahren?

    Empfohlen ist eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h, eine gesetzliche Regelung gibt es nicht.

  • Wieviel Gewicht kann ich auf dem Dach meines Fahrzeuges transportieren?

    Der Basisträger verfügt über eine maximale Tragkraft von 100 kg (50 kg je Trägerbügel).

    Beachtet werden muss dabei die maximal freigegebene Dachlast des jeweiligen Fahrzeuges. Diese kann der Bedienungsanleitung des Fahrzeugherstellers entnommen werden.

    Das Eigengewicht Ihres Atera Basisträgers finden Sie in der Bedienungsanleitung.

  • Kann ich mit meinem Atera Dachträger E-Bikes transportieren?

    Nein, unsere Dachträger sind nicht für den Transport von eBikes zugelassen.

  • Wie sind die Träger gegen Diebstahl geschützt?

    Je nach Grundträgertyp verschieden: z.B. Codierter Vielzahnschlüssel, Spezialwerkzeug oder Schlösser.

  • Muss ich bei Alu-Profilrohren einen Fahrradhalter mit Nutensteinen befestigen, oder ist dies auch mit U-Bügel möglich?

    Nur mit Nutenstein möglich. Bereits im Lieferumfang enthalten.

  • Welchen Trägerabstand (vorne/hinten) benötige ich für die Montage einer Dachbox oder Fahrradträgers?

    Grundsätzlich sollte ein Mindestabstand von 60 cm eingehalten werden, ansonsten durch Fixpunktbefestigung vom Fahrzeughersteller vorgegeben.

  • Darf ich Dachzelte auf den Grundträgern montieren?

    Für die Fahrt ist die zulässige Dachlast vom Fahrzeug und Grundträger zu beachten. Ansonsten Auflagen des Herstellers des Zeltes beachten. Die Befestigung auf dem Grundträger obliegt dem Nutzer und ist in dessen Verantwortung.

  • Wo ist am Fahrzeug die B-Säule?

    Zwischen der Vorder- und Hintertür des Fahrzeugs. Im Regelfall nur bei 4/5 türigen Fahrzeugen vorhanden

  • Welches Befestigungsmaß haben die Trägertraversen (Tragrohre)?

    Vierkantrohr 22 x 32 mm.

    Die T-Nut bei den Alu Profilrohren hat ein Maß von BXH 22 x 7 mm.

  • Ist jedes einzelne Fahrrad auf dem Träger Diebstahl geschützt?

    Ja.

  • Was versteht man unter einer C-Schiene?

    Eine in Längsrichtung eingelassene Metallschiene die sich im Fahrzeugdach befindet

FAQ: HECKTRÄGER FÜR DIE HECKKLAPPE

FAQ: DACHBOXEN

  • Wie schnell darf ich mit einer Atera Dachbox fahren?

    Empfohlen ist eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h, eine gesetzliche Regelung gibt es nicht.

  • Wie pflege ich meine Dachbox?

    Hinweise in der Benutzerinformation bitte beachten.

  • Ist die Verwendung auf einem Aluminium Tragrohr möglich?

    Ja generell möglich, eventuell Komfortbefestigung (T-Nut Adapter) verwenden. Diese ist alternativ zum mitgelieferten Befestigungssystems der Box optional erhältlich.

  • Welche Skilänge passt in welche Dachbox?

    Dachboxenaußenmaß abzüglich 5 cm entsprechen der maximal Skilänge.

  • Wie kann ich die Innenmaße meiner Box ermitteln?

    Boxenmaß abzüglich 5 cm.

FAQ: SKI- UND SNOWBOARDTRÄGER

FAQ: FAHRRAD-DACHTRÄGER

  • Wie kann ich die Modelle Giro und Giro AF+ unterscheiden?

    Giro AF+ besitzt eine federunterstützte, automatische Rahmenklemmung.

  • Welche Fahrradgrößen und Ausführungen kann ich mit dem Giro AF+ transportieren?

    Rahmen Rundrohre von 22 bis maximal 80 mm.

    Rahmen Ovalrohre bis maximal 80 x 100 mm.

  • Kann ich bei Giro Speed Fahrräder mit Scheibenbremsen montieren?

    Ja.

  • Kann ich bei Giro Speed Fahrräder mit Steckachsen montieren?

    Nein.

  • Ist der Giro AF+ City Crash getestet?

ALLGEMEINE FRAGEN