PREMIUM TRÄGERSYSTEME

Atera Premium Trägersysteme

DEUTSCHER HERSTELLER

 

Der Trägersysteme Hersteller Atera wurde 1963 in Ravensburg von Eberhard Tittel gegründet. Der Name Atera ist eine Abkürzung aus den Begriffen Autoteile Ravensburg.

Zuerst als Großhandel für Autoteile startete Atera recht früh mit der Belieferung des Handels mit Schalldämpferanlagen und spezialisierte sich auf die  Konfektionierung von Anbausätzen für Auspuffanlagen. 1972 Aufnahme von Dachträgersystemen für den Handel.

 

Die firmeneigene Entwicklung und Produktion von Trägersystemen begann im Jahre 1978. Auf den erfolgreichen Produktionsstart folgte schon 1980 die erste Zusammenarbeit mit der Automobilindustrie als OEM Zulieferer. Opel war erster. Und es folgten bis heute viele (fast alle).

2008 wurde die Firma Atera zum Mitglied der BOS-Gruppe und ist seitdem Tochter eines großen und international tätigen Konzerns der Automobilbranche.

2009 wurde das Unternehmen nach Leutkirch im Allgäu verlagert.

Heute ist die Atera GmbH als renommierter Entwicklungs- und Fertigungspartner der deutschen und internationalen Automobilindustrie bekannt.

 

Atera Trägersysteme sind im Fachhandel unter der Marke Atera vertreten. Sie stehen für höchste Ansprüche, technische Innovation und funktionelle Ästhetik. Und Premiumqualität fährt stets mit beim Transport von Fahrrädern, Ski und Snowboards, Kanus und Surfbrettern, Dachboxen oder bei der Atera Works-Serie. Atera Produkte sind herausragende deutsche Design- und Ingenieursleistungen , die in Leutkirch im Allgäu entwickelt werden.


Wer die Presse verfolgt wird immer wieder auf die positiven Erwähnungen und empfehlenswerten Auszeichnungen getesteter Atera-Produkte stoßen. Und wenn auch nicht immer Atera drauf steht, steckt doch meist Atera dahinter, denn viele Trägersysteme auf unseren Straßen stammen aus unserem Hause. Die hohe Funktionalität, gute Gestaltung und solide Fertigung der Atera-Produkte wird von vielen namhaften Automobilherstellern geschätzt.

 

Ein umfassendes Qualitätsmanagement garantiert nicht nur eine Spitzenqualität, sondern auch ideale Bedingungen für Lieferung und Handel. Die Atera Produktion wird den deutschen Umweltschutzvorschriften gerecht und unterliegt einer ständigen Kontrolle zur Einhaltung der aktuellen Umwelt-Richtlinien .

 

 

 

NACHHALTIGKEIT

 

Um die Umwelt in der wir leben und arbeiten zu bewahren hat Atera als umweltorientiertes Unternehmen ein Umweltmanagementsystem eingeführt und dieses nach der DIN EN ISO 14001 zertifiziert.

Im Sinne einer strategischen und kontinuierlichen Weiterentwicklung sowie der Vermeidung und Reduzierung von negativen Auswirkungen auf die Umwelt sind wir ständig bemüht einen Beitrag für die Umwelt zu leisten. Dafür haben wir uns folgende Ziele gesetzt:

• Vorausschauende Vermeidung von schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt bei allen unseren Aktivitäten

• Einsatz von Prozessen mit möglichst geringen Umweltauswirkungen

• Umweltverträgliche Entwicklung der Produkte

• Schonender Umgang und Einsatz von natürlichen Ressourcen

• Einhaltung der landesspezifischen gesetzlichen Forderungen und Umweltauflagen

• Einbeziehung unserer Lieferanten zur Vermeidung von Umweltbelastungen

• Unsere Umweltschutzaktivitäten werden regelmäßig bewertet mit dem Ziel der ständigen Verbesserung in Bezug auf:

- Energiebedarf

- Ausnutzung der eingesetzten Rohstoffe

- Reduzierung von Umweltbelastungen

- Schonende Ausnutzung der natürlichen Ressourcen

 

Durch interne Ausbildung und Programme wird das Verständnis unserer Umweltpolitik, der Umweltschutzmaßnahmen sowie das Umweltbewusstsein unserer Mitarbeiter ständig gefördert.

 

 

 

DESIGN

 

Wie wird die Zukunft sein? Welche Sportgeräte wird es in 5 oder 10 Jahre geben? Werden wir dann noch mit dem PKW verreisen? Gibt es dann noch Fahrräder im herkömmlichen Sinn? Anforderungen und Bedarf verändern sich bereits jährlich. Vor wenigen Jahren war die starke Entwicklung der E-Bikes noch nicht absehbar und somit der Bedarf an Trägersystemen für diesen Bereich nur Zukunftsmusik. Heute hat Atera das weltweit größte Sortiment zum Transport von E-Bikes im Produktportfolio.

 

Design ist weit mehr als nur Optik. Am Anfang steht der Bedarf und die Produktidee. Marktverhalten, Konsumenten, neue Materialien und Umweltaspekte müssen recherchiert und bewertet werden. Von der ersten Designskizze, bis hin zum Serienprodukt ist es ein langer Weg. Benutzerkomfort, Funktionalität, Design und Qualität stehen im Mittelpunkt dieser Entwicklung. Dabei bedienen sich unsere Designer und Konstrukteure modernster computergestützter 3D CAD Konstruktion und der Finite- Element- Methode (FEM) zur Festigkeitsberechnung.

Bevor das fertige Produkt auf den Markt kommt, muss es sich extremen Tests und Bedingungen aussetzen.